500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot

 

Am 23.April 2016 (Tag des deutschen Bieres) feiert das Deutsche Reinheitsgebot seinen 500. Geburtstag und ist damit das älteste Lebensmittelgesetz der Welt. Nach dieser Vorschrift dürfen bei der Bierherstellung nur Wasser, Hopfen und Malz zum Einsatz kommen.


Die Traditionsbrauer der Colbitzer Heide-Brauerei halten ohne Wenn und Aber am Deutschen Reinheitsgebot fest und sind bereit, es mit aller Kraft gegen sämtliche Angriffe aus dem In- und Ausland zu verteidigen.


Unter der Marke Colbitzer verlässt keine Bierspezialität den Brauereihof, die nicht unter strenger Einhaltung des Reinheitsgebotes produziert worden ist. Das gilt sowohl für die Brauspezialitäten, die auf dem Heimatmarkt verkauft werden als auch für die Produkte, die die Heide-Brauerei mit großem Erfolg und starken Zuwachsraten exportiert.


Seit vielen Jahren werden – besonders von ausländischen Brauereien – immer wieder Versuche gestartet, das Deutsche Reinheitsgebot zu Fall zu bringen. Zum Glück ist das bis zum heutigen Tag nicht gelungen, da die Brauer in unserem Land nahezu geschlossen hinter dieser Gesetzesvorschrift stehen.


Umso kritischer sind die Versuche anzusehen, dass das Reinheitsgebot aktuell auch in Deutschland speziell von einigen Craft-Bier-Herstellern als Produktionshindernis angesehen wird. Von dieser Meinung distanzieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit der Geschäftsleitung ganz entschieden.


Für die Colbitzer Brauer ist das Deutsche Reinheitsgebot unanfechtbar - verbunden mit dem Wunsch, dass 2516 sein tausendster Geburtstag genauso stolz gefeiert wird, wie die Traditionsbrauer in diesem Jahr sein 500-jähriges Bestehen begehen.


 

weitere Informationen zum Reinheitsgebot 

 

 

nach oben